Gemeinsame Frühjahrstagung 2013

Die FWG's Untermosel und Rhens auf dem Weg zur FWG Rhein-Mosel


23. März 2013 in Waldesch, Bürgerhaus

Nach der Begrüßung durch Klaus Endris referierte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Untermosel Bruno Seibeld über die aktuellen landesweite Diskussion zu Fusionen von Verbandsgemeinden.  Im Anschluss hieran ging er auf die zwischen den beiden Verbandsgemeinden getroffene Fusionsvereinbarung hin, deren Umsetzung vorbereitet werden müsse. Aus diesem Grund habe man die notwendigen Daten für den zukünftigen PersonaIbedarf ermittelt. Hieraus muss nun der zukünftige Raumbedarf ermittelt werden. Danach informierte er über die Entwicklungen im Feuerwehrwesen und befasste sich mit der Schulentwicklung, wobei anzustreben sei, dass zukünftig Kinder aus Nörtershausen-Pfaffenheck die Schule in Waldesch besuchen.  Im Anschluss hieran berichteten die Fraktionsvorsitzenden der FWG Rhens  Horst Zimmermann und der FWG Untermosel Christoph Gietzen über die Gespräche in der Lenkungsgruppe. Beide stellten heraus, es sei wünschenswert beide Rathäuser zu sanieren. Hierfür sei die Vorlage eines gemeinsamen Nutzungskonzepts erforderlich, das zu erstellen ist.

Christoph Gietzen war der Auffassung, dass im Nutzungskonzept näher dargestellt werden müsse, welche Teile der Verwaltung langfristig in Kobern-Gondorf und in Rhens  sein werden. Demgegenüber  wurde ebenfalls die Einschätzung vertreten, diese Frage solle erst nach der Sanierung der Rathäuser in einem zweiten Schritt beantwortet werden. Sodann diskutierte man über die Situation der Kindergarten und Schulen im Bereich der Verbandsgemeinde  Untermosel sowie über die Wahrnehmung der Aufgabe „Fremdenverkehr“. In diesem Zusammenhang wies Bruno Seibeld auf das gemeinsame Tourismuskonzept hin, das am Montag, den 25.03.13 um 17.oo Uhr von Prof. Quack in der Schlossberghalle vorgestellt wird. Ferner waren sich die Freien Wähler einig, dass möglichst rasch nach der Kommunalwahl der Internetauftritt der neuen Verbandgemeinde organisiert werden soll. Nach einem gemeinsamen Mittagessen stellte Wolfgang Openhäuser die Ortsgemeinde Waldesch und deren Grundschule vor. Außerdem diskutierte man über die weitere Entwicklung der Freien Wähler bis zur Kommunalwahl. Man war sich darüber einig, dass man sich zu einer gemeinsamen FWG entwickeln müsse. Um sich den Namen FWG Rhein-Mosel e.V. zu sichern, solle schnellstmöglich ein Verein gegründet werden. Außerdem wurde eine Arbeitsgruppe zur Vorbereitung der Wahl eingesetzt. Vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien  wurden vorgeschlagen: Für die FWG Untermosel: Klaus Endris, Bruno Seibeld, Christoph Gietzen, Georg Schneider und Joachim Schu-Knapp, und für die FWG der VG Rhens: Walter Karbach, Horst Zimmermann, Jürgen Kolbeck, Willi Stahl und Werner Müller.

Die Vereinsgründung soll am 12. April 2013 (Gaststätte Bürgerhaus in Waldesch, um 17.00 Uhr) stattfinden.


Drucken